Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Windräder ohne Wind?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Leserbrief

Windräder ohne Wind?

Das Wetter erlaubte uns seit Wochen, in unseren Voralpen zu wandern. Die Sicht war dabei wunderbar. Man wagt sich gar nicht auszumalen, wie es möglicherweise dereinst mit den Windrädern auf Schwyberg und Cousimbert aussehen könnte. 140 Meter hohe Ungetüme, viermal so hoch wie eine währschafte Tanne. Aber die Windräder wären seit Wochen still gestanden. Denn es wehte kein Wind. Aber die Landschaft würden sie trotzdem verschandeln. Und zwar während des ganzen Jahres, obwohl der beschränkte Nutzen nur zeitweise da wäre. Ob wohl die Vernunft siegt? Oder ob aus ideologischen Gründen für ein paar teuer subventionierte Kilowatt eine herrliche Landschaft geopfert wird?

Autor: Paul Fries, Wünnewil

Windräder auf dem Schwyberg? «Eine Verschandelung», findet FN-Leser Paul Fries.Bild Aldo Ellena/a

Mehr zum Thema