Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Wir haben uns nicht schlecht verkauft»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Wir haben unsere primäre Aufgabe erfüllt und sind Gruppenerster geworden. Jetzt können wir uns drei, vier Tage ausruhen und wieder Kräfte sammeln. In jedem Spiel will ich Tore schiessen. Aber eigentlich ist es egal, wer trifft. Die Schweiz hat uns hart gefordert.» «Wir haben unser erstes Ziel erreicht. Die Qualifikation für die Viertelfinals stand im Vordergrund. Ich gratuliere aber auch der Schweiz zu ihrem guten Spiel. Erst in der letzten Viertelstunde konnte wir sie in die Knie zwingen. Das spricht für die Qualität und die Kondition in unserer Equipe. Vonlanthen habe ich nicht speziell beobachtet. Wenn aber ein 18-jähriger Spieler an einer EM eingesetzt wird, besitzt er zweifelsohne grosse Qualitäten.»

Mehr zum Thema