Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wirtschaftsklub bejaht Personenfreizügigkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Vorstand des Wirtschaftsklubs des Grossen Rates empfiehlt dem Freiburger Stimmvolk, ein Ja zur Ausdehnung der Personenfreizügigkeit auf die zehn neuen EU-Länder in die Urne zu legen. Dieses Abkommen, das aus wirtschaftlicher Sicht als das wichtigste der sieben Abkommen gelte, werde der Schweiz zusätzliches Wirtschaftswachstum bescheren.

Die Schweiz werde so ihre Beziehungen zum wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Partner, der EU, konsolidieren und erweitern. Die Schutzmassnahmen würden garantieren, dass die Öffnung nicht auf Kosten der Arbeitnehmer vorgenommen werde. Ein Nein hingegen würde die Schweizer Wirtschaft bestrafen und somit eine Verschlechterung des Arbeitsmarktes verursachen. Die bilateralen Beziehungen zur EU und ihren Mitgliedstaaten würden aufs Spiel gesetzt.

Mehr zum Thema