Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wirtschaftsnobelpreis geht erstmals an eine Frau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

STOCKHOLM Seit der Wirtschaftsnobelpreis 1969 erstmals verliehen wurde, sind ausschliesslich Männer ausgezeichnet worden. Ostrom und Williamson eingerechnet wurden seither insgesamt 64 Wissenschaftler geehrt. Die beiden diesjährigen Preisträger teilen sich das Preisgeld von umgerechnet rund 1,48 Mio. Franken.

Ostrom lehrt eigentlich Politikwissenschaft an der Indiana University in Bloomington. Die 1933 geborene Forscherin hat sich vor allem in der Umweltökonomie einen Namen gemacht. Ihr Kollege, der 1932 geborene Williamson, ist Professor an der University of California in Berkeley. sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema