Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wirtschaftsstandort Freiburg ist doch nicht so attraktiv wie oft gehört

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: arthur zurkinden

freiburg Die Schweizer Grossbank erstellt alljährlich eine Studie über die Standortqualität der Schweizer Kantone. Die am Montag veröffentlichte Studie zeigt, dass Freiburg seit Jahren auf dem 21. Rang verharrt. Die nach wie vor hohe Steuerbelastung verhindert eine bessere Klassierung.

Ein Vergleich der Schweizer Wirtschaftsregionen deckt aber auf, dass nicht alle Bezirke des Kantons unter dem schweizerischen Mittel liegen. Der Seebezirk ist gar über dem Landesdurchschnitt, der Saane- und Sensebezirk sind nur leicht darunter. Schlecht platziert sind der Broye-, Greyerz-, Glane- und Vivisbachbezirk. az

Bericht Seite 7

Mehr zum Thema