Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wirtschaftstalk mit dem turkmenischen Despoten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einer Delegation von rund 50 Personen ist der Präsident Turkmenistans, Gurbanguli Berdimuchammedow, in der Schweiz empfangen worden. In den Gesprächen mit dem Bundesrat standen vor allem Wirtschaftsthemen im Vordergrund. Bundesrätin Widmer-Schlumpf erklärte, der Tourismus biete grosses Ausbaupotenzial. Daneben ging es um Investitionen von Schweizer Firmen, denn Turkmenistan verfügt über reiche Öl- und Gasvorkommen. Die Menschenrechtslage wurde nur am Rande angesprochen. Das turkmenische Regime gilt als äusserst repressiv. sda

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema