Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Witzig oder geschmacklos?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Es gibt Filme, die greifen in die tiefste Schublade, wenn es um Niveau und guten Geschmack geht. «Brüno», der heute am Openair-Kino in Freiburg gezeigt wird, gehört dazu. Der «Borat»-Darsteller Sacha Baron Cohen hat es wieder einmal geschafft, mit einer Mischung aus Absonderlichkeit, Geschmacklosigkeit und Unter-dem-Gürtel-Humor einen Film zu produzieren. Mit seiner Rolle eines schwulen Reporters hat er nur ein Ziel: zu provozieren. Beim Vorgänger-Film «Borat» hatte man wenigstens noch die Gewissheit, dass dies alles Fiktion ist. «Brüno» ist aber leider halbdokumentarisch: Das heisst, Cohen und sein Team haben die Szenen real inszeniert und gefilmt. Man kann über gewisse Szenen sicher lachen, manchmal bleibt einem das Lachen aber im Hals stecken. Aber es gibt wohl sicher auch eine Menge Kinobesucher, die «Brüno» trotz des anstössigen Humors witzig finden werden. Die Geschmäcker sind eben verschieden. im

Openair-Kino im Bollwerk, Montag, 20. Juli 2009, ab ca. 21.45 Uhr. Edf

Mehr zum Thema