Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wolfgang Martz ist der neue Präsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der 49-jährige Raoul Philipona hat die Aktienmehrheit von seinem Vater Anton Philipona, der nach 33 Jahren aktiver Mitarbeit als Unternehmensverantwortlicher in den Ruhestand tritt, übernommen. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung und Delegierte des Verwaltungsrates besitzt nun drei Viertel des Aktienkapitals von drei Millionen Franken. Minderheitsaktionärin bleibt die Ida-Schumacher-Stiftung, die sich für die langfriste Erhaltung des Unternehmens zugunsten der Mitarbeiter einsetzt.

Neuer Verwaltungsratspräsident

An der Medienkonferenz wurde auch der neue Verwaltungsratspräsident vorgestellt. Es handelt sich um den 52-jährigen Wolfgang Martz aus Montreux. Er tritt die Nachfolge von Paul Zbinden an, welcher dieses Amt von Joseph Deiss geerbt hatte, als dieser in den Bundesrat gewählt wurde.Der ETH-Agraringenieur Wolfgang Martz erbrachte seinen beruflichen Leistungsausweis als Generaldirektor einer führenden Unternehmensgruppe in der Nahrungsmittelbranche mit 200 Mitarbeitern und einem Umsatz von 125 Mio. Franken. Laut Raoul Philipona hat er grosse Erfahrung in einer Branche gesammelt, in der auch keine Markenprodukte hergestellt werden.Anstelle von Anton Philipona ist Hans J. Strickler aus Strengelbach in den Verwaltungsrat gewählt worden. «Er ist als langjähriger Finanzdirektor und heutiger CEO ein profunder Kenner der grafischen Branche im engeren und der Medienbranche im weiteren Sinne», meinte Raoul Philipona. Als solcher bringe er Wissen und Erfahrung aus einem führenden industriellen Betrieb mit 900 Mitarbeitern mit.Die Geschäftsleitung der Schumacher AG setzt sich aus Raoul Philipona (Vorsitz), Alain Herzig (Finanzen, Personal, Informatik, Logistik-Center, ab 1. Oktober), Werner Ellenberger (Verkauf, Produkmanagement), Jürg Henzi (Produktion, Technik) und Serge Philipona (Atelier du livre) zusammen. az

Mehr zum Thema