Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Wonderful Losers»: Eine Geschichte von wahren Siegern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Erschöpfte Gesichter, ausgepumpte Körper, aufgeschürfte Haut, zerrissene Trikots: So sieht man im Dokumentarfilm «Wonderful Losers» («Wunderbare Verlierer») jene Radrennfahrer, die es kaum je in die Schlagzeilen schaffen, die Helfer oder Wasserträger, deren Rolle im Rennen darin besteht, sich aufzuopfern, um dem Teamleader zum Sieg zu verhelfen. Der litauische Regisseur Arunas Matelis hat sie während vier Jahren am Giro d’Italia begleitet, hat ihre Stürze und Missgeschicke gefilmt. Er fängt die Energie ein, die sie immer wieder aufstehen und weiterkämpfen lässt. «Wonderful Losers» hat mehrere Festivalpreise gewonnen und steht als litauischer Beitrag im Rennen um den besten fremdsprachigen Film an den Oscars 2019. Der Film wurde vom Freiburger Büro Dok Mobile co-produziert. Am kommenden Dienstag läuft der Film im Kino Rex in Freiburg mit einem anschliessenden Gespräch mit den ehemaligen Radprofis Augustin Girard und Richard Chassot.

cs/Bild zvg

Kino Rex, Freiburg. Di., 9. Oktober, 20.30 Uhr. Originalversion mit deutschen und französischen Untertiteln.

Mehr zum Thema