Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Wort ù Kläng» auf Abschlusstournee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon seit mehreren Jahren läuft das Projekt «Wort ù Kläng»: Mehrere Künstler verschiedener Sparten treffen sich auf der Bühne zu einem unterhaltsamen Abend. Heute beginnt in Rechthalten die Abschiedstournee. Mit dabei sind der Erzähler Henrik Rhyn, die Musikerinnen Karin Schafer und Mirjam Schafer, die Musiker Rolf Gubler und Martin Simmen, Armin Zollet, Adrian Zollet, Andrea Buchs und Corinne Buchs. Nächste Termine sind der Sternen Tentlingen (6. Oktober) und die Aula Gurmels (4. November).

im

Kulturbühne, Rechthalten. Fr., 19. Mai, 20 Uhr.

Orchester St. Michael zeigt sein Können

Das Blasorchester des Kollegiums St. Michael gibt heute sein Jahreskonzert. Dirigent Pierre-Etienne Sagnol hat mit den jungen Musikerinnen und Musikern ein vielfältiges Programm einstudiert, in dem auch Solisten ihr Können zeigen: ein Flötenquartett, ein Trio mit Klarinetten und Saxofon und ein Xylofonist. Im zweiten Teil des Abends gelangt die musikalische Erzählung «Bingo fortunae» zur Aufführung, eine Kreation des Tessiner Komponisten Ernesto Felice, welche die verschiedenen Instrumente in Szene setzt. Der Text dazu steht auf Deutsch, Französisch und Italienisch zur Verfügung, wie das Orchester mitteilt.

cs

Aula des Kollegiums St. Michael, Freiburg. Fr., 19. Mai, 20.15 Uhr.

Tabasso singt zum Frühling

Der Gospel- und Rockchor Tabasso lädt heute und am Sonntag zu einem Konzert ein. Unter dem Motto «Tabasso singt im Mai» heisst der Chor den Beginn der warmen Jahreszeit willkommen und lädt dazu ein, mit Musik den Alltagstrott zu vergessen.

im

Mehrzwecksaal, Schmitten. Fr., 19. Mai, 20 Uhr; So., 21. Mai, 17 Uhr.

Naturmusik von Schubert bis Alphorn

Das Kammermusikensemble Camerata variabile präsentiert heute im Centre Le Phénix das Programm «Hausmusik – Naturmusik», das Rousseaus Idee des Naturzustands des Menschen dem Privatidyll der Biedermeierzeit gegenüberstellt. Musikalisch führt die Reise von Schuberts Streichquintett in C-Dur bis zu modernen Alphornklängen. Nebst dem Cellisten Thomas Grossenbacher ist der Alphornbläser Balthasar Streiff als Gast des Ensembles dabei.

cs

Centre Le Phénix, Alpengasse 7, Freiburg. Fr., 19. Mai, 19.30 Uhr.

Kadettenmusik bittet zum Tanz

Das Jahreskonzert der Kadettenmusik Murten beschäftigt sich mit Tänzen aus aller Welt. Die Musik befasst sich mit der Tanzkultur von Folklore über Line Dance und Walzer bis Rock’n’Roll. Das Programm beinhaltet die Musik aus Tänzen der Renaissance-Zeit, ein Stück von Queen und Melodien aus «Drei Nüsse für Aschenbrödel» sowie «Lord of the Dance». Die Leitung haben Musikchef Michel Brechbühl und Raisa Lauper als Spielführerin dieses Jahres.

fca

Hotel Murten, Murten. Fr., 19. Mai, 20 Uhr.

Jazz-Band aus der ersten Liga

Im Rahmen der ersten Folge der Konzertreihe «Weltmusik» spielt das Ensemble Quadro Nuevo im Kultur im Beaulieu in Murten. Das Instrumental-Quartett verbindet argentinischen Tango, Balkan-Swing und Improvisationen. Die Gruppe ist auch schon in der New Yorker Carnegie Hall aufgetreten und erhielt den Echo-Preis als bester Jazz-Act der Jahre 2010 und 2011. Das Quartett besteht aus Mulo Francel, Andreas Hinterseher, D.D. Lowka und Evelyn Huber.

fca

KiB, Murten. Sa., 20. Mai, 20.15 Uhr.

Lesung und Musik über Sophie Täuber

Sophie Täuber-Arp ist bekannt als Abbildung auf der alten 50-Franken-Note, sie war aber schon zu Lebzeiten bekannt: als Malerin, Bildhauerin, Textil-Gestalterin und Tänzerin. Mit ihrem Ehemann Hans Arp suchte sie nach neuen Ausdrucksformen und war an der Entwicklung des Dadaismus beteiligt. Leben und Werk von Täuber-Arp werden im Rahmen des Zyklus «Genie und Wahn in Wort und Ton» mit Lesungen und passender Musik behandelt.

fca

Konzertsaal Rathaus, Murten. So., 21. Mai, 17 Uhr.

Drei kubanische Tage im «Tunnel»

Der Verein «Bouillon de culture» bringt am Wochenende ein Stück Kuba ins Café Le Tunnel: Ein Minifestival vereint Musik, Erzählungen und kulinarische Genüsse von der Karibikinsel. Am Freitag und am Samstag steht das italienische Trio Perfidia um Francesco Birardi mit traditionellen kubanischen Klängen in der Linie des Buena Vista Social Club auf der Bühne. Am Samstagabend folgt auf die Darbietung des Trios der Sänger und Komponist Alejandro Gutierrez, der als Vertreter einer neuen Generation kubanischer Musiker traditionelle kubanische Klänge mit Rockmusik mischt. Schon am Samstagnachmittag ist das Duo Fresa y Chocolate zu hören: Die Sängerin Yamila Gutierrez und die Pianistin Manon Mullener interpretieren kubanische Lieder neu. Am Sonntagnachmittag beenden kubanische Märchen das Programm.

cs

Le Tunnel, Reichengasse 68, Freiburg. Fr., 19. Mai, bis So., 21. Mai. Details: www.le-tunnel.ch

Kinderchor Kerzers besucht Luther

Der Kinderchor Kerzers ist im Luther-Fieber: Am Wochenende präsentiert er zum 500-Jahre-Jubiläum der Reformation ein Musical. Das Singspiel «Wenn einer fragt: Martin Luther», komponiert vom süddeutschen Musiker Uli Führe, beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, was passiert, wenn man neue Ideen hat und deshalb ausgelacht wird. Pfarrer Christoph Bühler und seine Frau Katja stehen als Ehepaar Luther auf der Bühne. Die Leitung hat Elisabeth Inaebnit, die den Chor am Klavier begleitet, zusammen mit Marianne Weibel (Flöte und Saxophon), Klaus Scheibenpflug (Klavier) und Lukas Kaufmann (Schlagzeug). Der Chor besteht aus Kindern zwischen dem Kindergartenalter und der dritten Klasse.

ea

Kirchgemeindehaus, Kerzers. Sa., 20. Mai, 18 Uhr; So., 21. Mai, 16 Uhr.

Musikalische Reise in die Wüste

Am Sonntag präsentieren die Jeunesses musicales die musikalische Erzählung «Das Geheimnis der Wüste», eine Geschichte von Sarah Chardonnens mit Musik von Sébastien Breguet. Die Aufführung findet einmal in französischer und einmal in deutscher Sprache statt. Es spielen György Zerkula (Violine), Delphine Richard (Violine), Thomas Aubry-Carré (Bratsche) und Sébastien Breguet (Cello). Rezitatorinnen sind Clara Ruffolo für die französische und Prisca Saxer für die deutsche Version.

cs

Aula der OS Jolimont, Freiburg. So., 21. Mai. 14.30 Uhr auf Französisch, 17 Uhr auf Deutsch.

Frühlingskonzert im Kloster Altenryf

In der Abteikirche Altenryf findet am Sonntag das traditionelle Orgelkonzert zum Frühling statt. Es spielt Alessandro Valoriani, Titularorganist der Benediktinerabtei Engelberg. Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von Bach, Gigout, Messiaen und Guilmant.

cs

Abteikirche Altenryf. So., 21. Mai, 15 Uhr.

Alte Kirchenmusik aus Osteuropa

Der Chor Yaroslavl aus Russland ist häufiger Gast in der Region. Auch diese Woche unterhalten der Chor zusammen mit den Solisten Nektaria Karantzi aus Athen und Fiodor Tarassow aus Moskau ihr Publikum mit orthodoxen, mitunter dreistimmigen Gesängen des frühneuzeitlichen Zarenreichs. Im zweiten Teil des Konzerts kommen Gesänge aus Griechenland und Zypern zum Zug, deren Wurzeln im alten Ostrom (Byzanz) liegen. Karantzi interpretiert Stücke, die während der Fasten- und Osterzeit gesungen werden, unter ihnen der «Klagegesang der Maria».

fca

Katholische Kirche, Murten. So., 21. Mai, 17.30 Uhr.

Mehr zum Thema