Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zahlreiche Personen wurden wegen Gasleck in Estavayer-le-Lac evakuiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Anlage der Estavayer Lait SA war am Freitagabend ein Ammoniak-Ventil defekt.
Vincent Murith/a

Ein Ammoniak-Leck hat am Freitagabend in Estavayer-le-Lac für Unruhe gesorgt. Mitarbeiterinnen und Anwohner des Milchverarbeiters Estavayer Lait SA mussten sich in Sicherheit bringen.

Bei der Estavayer Lait SA in Estavayer-le-Lac FR ist am Freitag ein Gasleck aufgetreten. Zahlreiche Personen wurden evakuiert, verletzt wurde niemand. Die Bevölkerung war nach Angaben der Freiburger Kantonspolizei nicht gefährdet.

Kurz vor 19 Uhr ging der Alarm wegen des Gaslecks im Betrieb der Estavayer Lait SA ein, wie es im Communiqué hiess. Die Polizei und die Feuerwehr hätten die 26 Personen evakuiert, die im Gebäude arbeiteten.

Ebenso seien die Terrassen der benachbarten Restaurants evakuiert worden und Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Gebäude gebeten worden, zu Hause zu bleiben und Türen und Fenster zu schliessen. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Die Fachkräfte entdeckten ein Ammoniak-Leck in der Anlage. Ersten Hinweisen zufolge habe ein defektes Ventil den Alarm ausgelöst, schrieb die Polizei. Die Feuerwehr habe den betroffenen Bereich gelüftet; Spezialisten hätten das defekte Ventil abgedichtet.

Gegen 22 Uhr normalisierte sich die Lage, und die Angestellten konnten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema