Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zartes Porzellan, zarte Liebe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In «Porcella» erzählt Harald Nicolas Stazol die Geschichte von Antoine Tessen. Er ist der Meister im Gestalten von Porzellan-Figuren und verfügt über eine wertvolle Kunstsammlung. Als er im New York der 80er-Jahre Marguerite trifft, schickt sich der geheimnisvolle Künstler an, noch einmal mit zarten Federstrichen ebenso zarte Bande zu knüpfen. Er beginnt, bei den Sitzungen für Marguerites Figur seine Lebensgeschichte zu erzählen. «Porcella» ist eine Liebesgeschichte im doppelten Sinne: die Liebe zum Porzellan und zu schönen Frauen. im

Harald Nicolas Stazol: Porcella. Künstlerroman; Plöttner Verlag, Leipzig 2010, 300 S.

Gottes Wort im Zirkus

Er ist Seelsorger, Musiker und Lebemensch: Ernst Hellers Leben spielt auf vielen Manegen. Der erste katholische Zirkus-Pfarrer der Schweiz betreut freischaffend eine international verstreute Gemeinde von Artisten und Schaustellern. Jetzt erscheint ein Buch über sein facettenreiches Leben: «Ernst Heller – der Clown Gottes». im

Vera Rüttimann: «Ernst Heller – der Clown Gottes»: Rex Verlag Luzern 2010, 200 S.

Gesprengte Ketten

In einem historischen Roman wird das Leben des Stäfner Arztes und späteren Regierungsrates Johann Kaspar Pfenninger geschildert. Der Autor Erich Sutter hat eine interessante Lebensgeschichte über ein abenteuerliches Leben zusammengestellt, mit teils unbekannten historischen Details. im

Erich Sutter: «Gesprengte Ketten», Th. Gut Verlag, Stäfa, 2010, 292 S.

Mehr zum Thema