Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Z’Bärg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sonnenscheindauer misst sich dieses Jahr im Mai eher in Minuten als Stunden. Auch heute schaut die Sonne ab und zu zwischen den Wolken hervor. Gelegenheit also ein paar Maifotos zu machen.

Ein aktuelles Landschaftsbild 2021 sollte ja auch einst als Coverbild mein Buch zieren. Eher per Zufall entschliesse ich mich, nach der Sonnenseite in Jaun, noch das Wegkreuz zwischen dem Gschwend und dem Bizali zu besuchen. Nach meiner Erfahrung ist die BG und Anton um diese Zeit schon im Stall und ich rechne mit keinem Gegenverkehr. Weit gefehlt!

Schon nach der zweiten Kurve kommt mir das Auto der BG entgegen, Martin und Dominik an Bord. Oha, ich war zu früh mit meinen Erfahrungen. Beim Wegkreuz warte ich auf gutes Licht für ein Foto, als ich schon wieder Motorengeräusche vernehme. Anton und Julian kommen vom vom Bizali hinunter. Da staune ich doch nicht schlecht, normalerweise melken sie um diese Zeit im Forny. Es vergehen keine zwei Minuten, braust Cottec in Bergrichtung um die Kurve und kurz darauf hält Anton von unten kommend neben mir sein Auto an. Welcher Verkehr hier um diese Zeit! 

Anton hat lange Jahre als unterhaltsamer Posaunenkollege in der Blasmusikprobe neben mir gesessen. Seither sieht man sich auf der Strasse wenn sich unsere Wege kreuzen. Höflich frage ich nach, ob die Melkmaschine kaputt sei. Anton sitzt nämlich mit Melkerbluse im Auto und die Kühe, die ich weiter unten gesehen habe, könnten seine sein.

Woher ich das denn nun schon wieder wisse, fragt er erstaunt. Nun wenn Michael von Cottec hier rasant unterwegs ist, hat das einen Grund. Da stimmt mir auch Anton schmunzelnd zu. Mit der Pumpe sei etwas nicht in Ordnung, es sei der erste Abend im Bizali und letzten Herbst lief die Maschine fehlerfrei.  Nun werde halt später als üblicherweise um 16 Uhr gemolken. Da ich schon mal da bin, werde ich gerne ein paar Fotos vom Alpaufzug machen und verabschiede mich von ihm.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema