Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zehn Vorschläge für ein Sensler Bad

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor gut drei Jahren hat eine Projektgruppe die Idee lanciert, im Sense-Oberland ein Schwimmbad zu realisieren. Eine erste Stand­ort­ana­lyse hat ergeben, dass Plaffeien dafür der beste Standort wäre. Mittlerweile hat sich das Projekt weiterentwickelt und steht nun unter der Obhut der Re­gion Sense. Denn im ganzen Bezirk gibt es Bedarf nach einem Schwimmbad, schon allein um die Vorgaben des neuen Schulgesetzes über den Schwimmunterricht zu erfüllen. Die Region Sense hat nun eine zweite Standortanalyse gemacht: «Alle Gemeinden waren eingeladen, sich zu einem Sensler Schwimmbad zu äus­sern und konkrete Standorte vorzuschlagen», sagt Oberamtmann Manfred Raemy, Präsident der Region Sense. Zehn Vorschläge seien eingegangen. Wo genau diese Standorte sind, will er erst verraten, wenn die Gemeinden über die Resultate informiert worden sind. Die Vor- und Nachteile jedes Standorts werden dann mit Unterstützung eines externen Beratungsbüros evaluiert.

im

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema