Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zu einer gesunden Ernährung gehört viel Obst und Gemüse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Was bedeutet «5 am Tag»? Und wie funktioniert es im Alltag? T.J.

«An apple a day keeps the doctor away.» Leider reicht ein Apfel am Tag nicht aus, um sich den Doktor vom Leib zu halten. «5 am Tag» lautet die Devise. Diese Kampagne wurde 2001 von der Krebsliga Schweiz zur Förderung des Früchte- und Gemüsekonsums initiiert, um die Schweizer Bevölkerung für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu sensibilisieren.

«5 am Tag» empfiehlt den Genuss von fünf Portionen Gemüse und Früchten am Tag. Dabei entspricht eine Portion etwa einer Handvoll Gemüse oder Früchte. Essen wir ungefähr 500 bis 600 Gramm Früchte und Gemüse am Tag, entspricht das auch ungefähr 5 Portionen. Bei der Umsetzung der Regel sollte Folgendes beachtet werden:

Versuchen Sie so farbenfroh und abwechslungsreich wie möglich zu essen! Je mehr Farben, desto mehr Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sind für unseren Körper verfügbar. Zudem enthalten Gemüse und Früchte viele Nahrungsfasern und praktisch kein Fett und Cholesterin.

Bevorzugen Sie frische und tiefgefrorene Gemüse und Früchte! Sie sind tendenziell am nährstoffreichsten.

Versuchen Sie möglichst viele Früchte und Gemüse roh zu essen. Bei gekochten, gedörrten und konservierten Gemüsen und Früchten können wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen.

Pro Tag kann eine Portion durch 2 dl ungezuckerten Frucht- oder Gemüsesaft oder durch Trockenfrüchte ersetzt werden. Und versuchen Sie, die Gemüse und Früchte saisongerecht und regional auszuwählen!

Damit die Umsetzung der «5 am Tag»-Regel nicht zur Knacknuss wird, können Sie morgens eine Frucht in Ihr Frühstück integrieren. Als Zwischenmahlzeit empfiehlt sich eine weitere Frucht. Mittags können Sie einen grossen Salat als Vorspeise essen. Zum Zvieri können Sie sich eine weitere Frucht oder ein Gemüse gönnen, und zum Abendessen macht ein weiteres Gemüse die Regel komplett.

Je öfter Sie die «5 am Tag»-Regel befolgen, desto mehr profitiert Ihre Gesundheit! Denn zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört vor allem eins: viel Obst und Gemüse.

Simone Jutzet ist Ernährungsberaterin und Sportwissenschaftlerin mit eigener Praxis in Tafers.

www.simonejutzet.ch; 079 331 20 78

«Essen Sie so farbenfroh wie möglich.»

Mehr zum Thema