Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zu wenig Druck gemacht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zu wenig Druck gemacht

Volleyball Frauen NLB: Düdingen-Sense

Nach drei Siegen in Folge mussten die NLB-Volleyballerinnen des TSV Düdingen-Sense am Sonntag in Cheseaux ihre erste Niederlage in dieser Saison einstecken, und zwar gleich mit 3:0.

Hatten sich die Düdingerinnen in den bisherigen Spielen noch kontinuierlich steigern können, gelangen ihnen am Sonntag in Cheseaux nur phasenweise schöne Aktionen. Während die Waadtländerinnen konstant selbstbewusst und druckvoll aufspielten, schaffte es Düdingen-Sense kaum, die Handbremse zu lösen. Dennoch gab es in jedem Satz Abschnitte, in denen die Gäste mit den Tabellenleaderinnen mithalten konnten. Die herausgespielten Vorteile vergab man aber jeweils gleich wieder mit Ungenauigkeiten und Eigenfehlern in Serie.

Schöne Ballwechsel

Im ersten Satz hatte Düdingen-Sense den schwächsten Moment gleich zu Beginn. Ohne viel Gegenwehr liess man die Gastgeberinnen bis auf 12:4 davonziehen. In der Satzmitte liessen die Senslerinnen dann endlich eine Reaktion sehen und holten Punkt um Punkt auf. Ernsthaft gefährden konnten sie die Waadtländerinnen aber nicht mehr.Dennoch schien Düdingen gespürt zu haben, dass gegen Cheseaux wesentlich mehr möglich war, als man bisher gezeigt hatte. Den zweiten Satz begannen die Gäste mit deutlich mehr Selbstvertrauen. Das Spielgeschehen blieb über die ganze Länge ausgeglichen, und das zahlreich aufmarschierte Publikum bekam einige schöne und engagierte Ballwechsel zu sehen. Am Ende verlor Düdingen-Sense den Satz etwas unglücklich mit 25:27.Danach war die Luft bei den Düdingerinnen draussen. Im dritten Satz hielten sie nur noch ganz am Anfang mit, liessen sich dann aber vom kraftvollen Volleyball ihrer Gegnerinnen regelrecht überfahren und mussten sich mit 15:25 geschlagen geben. cs

Cheseaux – Düdingen-Sense 3:0 (25:19, 27:25, 25:15)

Düdingen-Sense: Grossrieder-Bertschy, Heler, Schauss, Schneuwly, Zeckra, Engel, Würms (Libero); Ellenberger, Aellen, Fasel, Augsburger.

Mehr zum Thema