Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zuchtverband: Alte Rasse ist verschwunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einem Festakt wurde an die Gründung des Schweizerischen Holstein-Zuchtverbandes erinnert. Wie Präsident Dominique Savary ausführte, wurde 1890 die erste Zuchtgenossenschaft gegründet. Bis in die 50er- und 60er-Jahre wurde die Freiburger Rasse gezüchtet. Da in der kleinen Population Inzuchtprobleme auftraten, begannen Einkreuzungen. Erst aber die Einkreuzungen von Holstein-Blut aus Nordamerika brachten Erfolg. Dadurch wurde der alte Schlag der Freiburger Rasse verdrängt (Anm. Red: Inzwischen ist Pro Spezie Rara in Patagonien in Chile auf der Suche nach der alten Freiburger Rasse).

Der Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes, Hansjörg Walther, lobte die Holstein-Züchter für die erreichten Fortschritte. Mit der Aufhebung der staatlichen Milchkontingentierung stünden den Milchviehhaltern grosse Herausforderungen bevor, führte er aus. Die Frage, ob es den Verband nach dem 2. April noch geben werde, wollte Savary nicht beantworten. An diesem Tag entscheiden nämlich beide nationalen Zuchtverbände gleichzeitig über einen Zusammenschluss. ju

Mehr zum Thema