Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zug kollidierte mit Traktor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Beim unbewachten Bahnübergang in Cressier ist es gestern Nachmittag gegen 13.50 Uhr zu einem Unfall gekommen, aufgrund dessen der Zugsverkehr für rund eine Stunde eingestellt werden musste. Ein Landwirt hatte seinen Traktor, an welchem zwei Anhänger angekoppelt waren, auf einem leicht abfallenden Feld, unmittelbar vor dem Bahnübergang abgestellt. Anschliessend wurden die beiden Anhänger mit Maiskolben beladen.

Kurz darauf setzte sich die Fahrzeugkombination alleine einige Meter weit in Bewegung. Der vordere Teil des Traktors kam in der Folge auf dem Bahngeleise zum Stillstand. Genau in dem Moment kam auf der Strecke Courtepin-Cressier ein Zug heran. Der Lokomotivführer, der mit der TPF-Zugkomposition unterwegs war, leitete eine Notbremsung ein, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Zug kam nach zirka 80 Metern zum Stillstand.
Beim Unfall wurde niemand verletzt. Die Schadensumme ist zurzeit nicht bekannt. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Selbstunfall in Galmiz

Ein 39-jähriger Automobilist verlor am Sonntagmorgen um 4.40 Uhr auf der Strecke Kerzers-Murten die Herrschaft über seinen Wagen. Er prallte auf der rechten Strassenseite gegen eine Mauer, kam auf die linke Strassenseite und rammte einen Zaunpfosten. Der Atemlufttest war positiv.

Mehr zum Thema