Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zukunft: Falk vom Unihockey zum Autosport

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Er hat 17 Jahre lang das Schweizer Unihockey entscheidend mitgeprägt. Nun hat sich Patrick «Gisi» Falk dazu entschlossen, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ab dem 1. Januar 2011 wird er neuer Direktor von Auto Sport Schweiz. «Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Im Unihockey war ich der höchste operative Angestellte und habe somit erreicht, was man in diesem Bereich erreichen kann. Nun ist wieder Basisarbeit angesagt, mit dem Ziel, den Auto- und Kartsport in der Schweiz bekannter zu machen.» Dem Unihockey will Falk in der einen oder anderen Form jedoch verbunden bleiben. fm

Mehr zum Thema