Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zum achten Mal fand in der vergangenen Woche das O

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum achten Mal fand in der vergangenen Woche das Openair-Kino auf dem Areal der Orientierungsschule Plaffeien statt. Nach einem etwas harzigen Start am ersten Wochenende besserte sich das Wetter vor allem in der zweiten Wochenhälfte, und die Zuschauer wurden vom Regen verschont.

Weniger Zuschauer als im Vorjahr

Wirkliche Openair-Stimmung wollte im Oberland trotzdem nicht aufkommen, und so mussten die Organisatoren gegenüber dem Vorjahr einen Zuschauerrückgang von rund 30 Prozent konstatieren. Dazu OK-Präsident Daniel Gruber: «Der Regen an den ersten beiden Tagen und die kalten Nächte haben uns sicherlich einige Zuschauer gekostet.» Trotzdem zeigte man sich in Plaffeien zufrieden. Dies, da man vor allem im letzten Jahr enorm viele Zuschauer hatte und nicht jedes Jahr mit einem solchen Echo rechnen könne. Trotz allem besuchten etwa 1500 Zuschauer den Anlass in Plaffeien.

Auch das Programm hat laut Daniel Gruber eventuell dazu geführt, dass man nicht gleich viele Zuschauer wie im Vorjahr begrüssen konnte. «Wir hatten sicherlich weniger bekannte Filme als in den zwei Jahren zuvor», äussert er sich im Nachhinein zur Filmwahl.

Abschluss mit fliegender Hexe

Die Organisatoren sind sich schon jetzt sicher, dass es eine Ausgabe 2006 geben wird. Jedes Jahr bekomme man so viele positive Rückmeldungen, dass man jetzt nicht aufhören könne.

Mehr zum Thema