Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Zum Glück gibt es den Gemeinderat»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gastronomie jammert überall, besonders auch an ihren Versammlungen, über das «Restaurant-Sterben». Man finde kaum mehr gute Beizer und Beizerinnen.

Als Pächterin des Restaurants Sternen Tentlingen habe ich einen längerfristigen Vertrag mit dem Noch-Besitzer. Es ist einfach nicht zu glauben, dass ich über den Verkauf des Sternen Tentlingen vom Besitzer nicht informiert wurde. Die Gemeinde Tentlingen muss per Zufall vernehmen, dass die Dorfbeiz verkauft wird an einen Immobilienhändler, und ich als Restaurant-Führerin weiss von gar nichts. Gottseidank hat die Gemeinde Tentlingen einen Syndic und einen Gemeinderat, welcher einer Dorfbeiz als Kern des Dorfes und insbesondere der Restaurant-Führerin gut gesinnt ist.

Tagtäglich werden Restaurants verkauft, auch solche, die sehr gut laufen wie der Sternen Tentlingen. Umso mehr ist das Vorgehen in diesem Fall sehr bedenklich und es tut sehr weh, wenn man mit Herzblut alles investiert hat, was man hat, damit ein Restaurant, das am Boden lag, wieder in Schwung kommt.

Bedenklich ist auch, dass im Artikel über den bevorstehenden Besitzerwechsel die Pächterin nicht zu Wort kommt. Ich schätze es von ganzem Herzen, dass mich die Gemeindebehörde in letzter Minute darüber informiert hat und mir auch bestätigt hat, dass sie auf jeden Fall alles daran setzen wird, das Restaurant wie die Pächterin zu erhalten.

Nun warten wir auf die Stimmen der Bevölkerung am 29. August.

«Es ist einfach nicht zu glauben, dass ich über den Verkauf des Sternen Tentlingen vom Besitzer nicht informiert wurde.»

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema