Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zum Saisonauftakt gleich das Derby

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum Saisonauftakt gleich das Derby

Fussball Frauen 1. Liga – Gurmels empfängt Alterswil

Gleich mit dem Derby startet am kommenden Sonntag die 1.-Liga-Meisterschaft der Frauen: Gurmels empfängt die NLB-Absteigerinnen aus Alterswil.

Von FRANK STETTLER

Alterswil kehrt nach nur einem Jahr in der NLB wieder in die 1. Liga zurück. Das Team von Trainer Patrick Schneuwly stieg ohne Punktgewinn ab. «Die Gegner hatten das grössere Potenzial. Aber ganz ehrlich: Unvermögen war häufig auch dabei», hält Schneuwly fest. Die Moral sei aber trotz der Niederlagenserie stets intakt gewesen, erklärte Schneuwly weiter. Am 15. Juli nahmen die Spielerinnen das Teamtraining wieder auf.

Ziel des FC Alterswil für diese
1.-Liga-Saison ist ein Rang unter den ersten vier in der Zehnergruppe. Patrick Schneuwly: «Der Aufstieg ist kein Thema. Wir haben drei Abgänge mit Juniorinnen aus dem Verein kompensiert. Wir vollziehen einen kompletten Umbruch, strukturieren das Team um. Deshalb wollen wir keinen Druck aufbauen. Im Verlauf der Saison werden noch weitere Juniorinnen zur ersten Mannschaft stossen. Wir wollen eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen, um in zwei bis drei Jahren wieder beim Thema Aufstieg mitzureden.»

Gurmels mit neuem Trainer

Praktisch keine Wechsel gab es im Kader der Gurmelserinnen. Einzig Torhüterin Isabelle Durot (von Worb) stiess zum Team, welches die Meisterschaft im Vorjahr im Mittelfeld abschloss.

Auf der Trainerbank sitzt neu Marc Debruyn. Der ehemalige 1.-Liga-Spieler (u.a. Ostermundigen) ersetzt den langjährigen Coach Armin Stempfel.

Spielerin Isabelle Emmenegger zu den Zielsetzungen von Gurmels: «Wir haben viele junge Spielerinnen und einige mit Erfahrung. Langfristig wollen wir vorne mithalten und später vielleicht noch mehr. In dieser Saison wollen wir es in die vordere Tabellenhälfte schaffen.»

Spezielle Atmosphäre

Nach einer recht kurzen, aber intensiven Vorbereitungszeit sind die Gurmelserinnen motiviert und freuen sich auf das Derby von Sonntag gegen Alterswil. «Es herrscht bei den Derbys immer eine spezielle Atmosphäre. Zudem kommen immer viele Zuschauer», sagt Isabelle Emmenegger.

Alterswil-Trainer Patrick Schneuwly zum Auftaktspiel gegen den Rivalen: «Es ist kein normales Spiel. Eigentlich lege ich keinen Wert auf Derbys. Die Spielerinnen sind jedoch vergiftet, so dass es schon fast auf mich übergreift. Mir wäre es recht gewesen, wenn das Derby nicht gleich zu Saisonbeginn auf dem Programm stehen würde.»

Da der Fussballplatz in Gurmels noch nicht spielbereit ist, wird die Partie in Courgevaux ausgetragen.

Frauen. 1. Liga: Gurmels – Alterswil So. 14.00 Uhr in Courgevaux.
Kader Alterswil

Tor: Doris Fahrni (Jg. 72); Tanja Brügger (86).
Verteidigung: Nicole Decorvet (78); Daniela Schafer (81); Monja Brügger (84); Isabelle Jungo (81).
Mittelfeld: Sandra Piller (79); Therese Schärer (74); Nicole Haas (83); Alexandra Raemy (86, neu Juniorinnen); Nadia Nydegger (87, neu Jun.); Ariane Corpataux (80).
Sturm: Claudia Scheuber (85); Nicole Käser (85, neu 2. Mannschaft); Ingrid Mülhauser (85, neu Jun.); Karin Bracher (81).
Abgänge: Daria Fasel (Rot Schwarz Thun); Florence Gavillet (Sâles); Catherine Studer (Sâles).
Trainer: Patrick Schneuwly (bisher).
Kader Gurmels

Tor: Isabelle Durot (86, neu von Worb); Barbara Kilchör (76).
Feldspielerinnen: Mélanie Binder (84); Isabelle Emmenegger (77); Nicole Etter (86); Michaela Fasel (87); Janine Grützner (82); Daniela Herren (84); Conny Hirschi (84); Miriam Hurni (85); Manuela Jungo (83); Corinne Loosli (87); Stefanie Mägert (82); Fabienne Meyer (79); Nadine Meyer (79); Lone Nielsen (75); Karin Salvisberg (75); Karin Schmid (83); Stephanie Schmutz (86); Andrea Schüpbach (81); Stéphanie Scolari (87); Eva Spring (80); Andrea Stempfel (80); Cathrine Striebel (86); Angela Wehr (85); Angela Zosso (85).
Trainer: Marc de Bruyn (neu). Assistent: Urs Guerig.

Mehr zum Thema