Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zum UBS-Prozess liefert die Schweiz ein Beispiel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

new york/miami Die Schweiz führt im Steuerstreit mit den USA einen Fall an, der zeigen soll, dass Verstösse gegen das Bankgeheimnis geahndet werden. Im Hinblick auf den am Montag beginnenden UBS-Prozess reichte sie beim Gericht in Florida soeben ein Urteil von 2007 gegen einen Basler Banker ein.

Die Schweizer Regierung will damit zeigen, dass sie auch gegen die UBS rechtliche Schritte einleiten würde, sollte die Bank den amerikanischen Steuerbehörden 52 000 Kundendaten aushändigen. Richter Alan Gold hatte die Schweiz um eine Kopie in englischer Sprache des Basler Urteils ersucht. sda

Weitere Berichte Seite 17

Mehr zum Thema