Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zunächst startete Nadia Waeber über 100 m Hürden:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zunächst startete Nadia Waeber über 100 m Hürden: «Schon beim Einwärmen habe ich gemerkt, dass es eine sehr gute Zeit geben könnte.» Dann lief sie im Rennen tatsächlich 13,39 Sekunden, womit sie nur einen Hundertstel über ihrem Freiburger Rekord lag: «Der Lauf gelang mir sehr gut, bis zur siebten Hürde, wo ich leicht touchierte. Das hat mir wohl den Hundertstel gekostet.» Nadia Waeber hatte dabei mit 1,6 m/s Rückenwind ideale Bedingungen und egalisierte die Schweizer Saisonbestleistung von Monica Pellegrinelli.

Die 100 m lief sie bei Windstille in 12,04 Sekunden. Damit hatte sie ihre persönliche Bestzeit von den Freiburger Meisterschaften um 8 Hundertstel verbessert und sich in der absoluten Freiburger Bestenliste vom vierten auf den dritten Rang vorgeschoben, wobei sie Gaby Délèze (12,06 im Jahr 1984) überholt hat. Nur Marie-Berthe Guisolan (11,87 im Jahr 1974) und
Sylvia Aeby (11,99 im Jahr 1989) weisen schnellere Zeiten auf als Nadia Waeber.
Mit diesem Rennen deutete sie an, dass die sicher unter 12,00 laufen kann: «Aber ich laufe diese Saison ab jetzt keine 100 m, nur noch die Hürden», hält sie fest. Gleich morgen Samstag startet sie erneut in Genf.

Mehrere persönliche Bestzeiten

Auch Mädchen-A-Sprinterin Michelle Cueni (TVBösingen) verbesserte über 200 m ihre persönliche Bestzeit auf 25,91. Über 100 m gelang dies zwei Sprinterinnen: Marie Savoy (CAFreiburg) in 12,62 und Simone Jutzet (TSVDüdingen) in 12,84.

Bei den Männern starteten die Sprinter des CAFreiburg. Sein erstes Rennen der Saison lief André Angéloz, der bisher verletzt gewesen war. Jetzt startete er über 600 m.

Nationales Meeting. Nadia Waeber (TSVDüdingen) 12,04; Emilia Gabaglio (CABelfaux) 12,47; Michelle Cueni (TVBösingen, MA) 12,56; Marie Savoy (CAFreiburg) 12,63; Simone Jutzet (TSVDüdingen) 12,84; Christiane Baeriswyl (TSVDüdingen) 13,27. Michelle Cueni 25,91; Marie Savoy 26,01. Solange Jungo (CABelfaux) 1:04,76; Joëlle Rebetez (-) 1:06,54. (RW1,6 m/s):Nadia Waeber 13,39; Christiane Baeriswyl 15,89. Emilia Gabaglio 5,18.
(RW 0,1 m/s)1. Cédric Grand (Zug) 10,67. – Ferner: Christian Bourqui (CAFreiburg) 11,22; Stéphane Grossrieder (CAFreiburg, J) 11,25; Joël Mauroux (CAFreiburg) 11,34; Thomas Stirnemann (TVWünnewil) 11,49; Jérémie Bard (CAFreiburg) 11,67. Christian Bourqui 22,63; Stéphane Grossrieder 22,71; Noël Mauroux 22,83; Jérémie Bard 24,24. André Angéloz 1:24,99. Thomas Stirnemann 15,53.

Mehr zum Thema