Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zur Abberufung von Pfarrer Hans Brügger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit grossem Staunen und gleichzeitigem Bedauern habe ich von der geplanten Abberufung von Pfarrer Hans Brügger in den FN vom Freitag gelesen. Einmal mehr frage ich mich, was eigentlich die katholische Kirche in der heutigen, für die Kirche schwierigen Zeit unternimmt, um ihre Kundschaft zurückzugewinnen oder um neue Kunden zur Teilnahme an den Gottesdiensten zu bewegen und zu gewinnen. Überall ist ein starker Rückgang der Teilnahme seitens der Gläubigen an den kirchlichen Anlässen festzustellen. Sehen dies eigentlich unsere «Oberherren» nicht? Wollen sie diese Tatsache verschweigen oder sogar verschönern? Mit solchen Massnahmen wie der Abberufung eines bewährten und beliebten Priesters in der Kathedrale in Freiburg sowie der Neuauflage in Sachen Zusammenarbeit mit anderen Religionen macht die Kirche wahrlich keine Propaganda. Scheinbar «menschelet» es auch bei den Kirchenverantwortlichen sehr stark. In der Bibel steht «Liebe deinen Nächsten wie dich selbst». Im Gremium der verantwortlichen Kirchenführer hat man dies scheinbar vergessen. Wenn möglich werde auch ich an der nächsten Wirtschaftsrunde unseres Bischofs teilnehmen und ihm (unbeliebte) Fragen stellen.

Mehr zum Thema