Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zürcher Premiere in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum ersten Mal hat ein Zürcher Team das Fechtturnier « Marathon Freiburg» gewonnen. Jori Villiger und sein Vater Olivier Villiger setzten sich im Final gegen das Neuenburger Duo David Jenny/Antoine Rognon überlegen mit 12:4 durch. Der 19-jährige Jori Villiger, Mitglied des Schweizer Nationalkaders, startet in der höchsten Nachwuchskategorie und bestreitet den Weltcup der Junioren. Der 45-jährige Olivier Villiger hatte letztes Jahr den nationalen Circuit bei den Veteranen (+40) gewonnen.

Auf Seite der Freiburger zeigten die jungen Samuel Villet und Zachary Jaccoud einen starken Wettkampf. Obwohl die beiden noch im Kadetten-Alter sind, haben sie als Sechste des Gesamtklassements die beste Klassierung aller Freiburger Teams erreicht. Gleichzeitig waren Villet/Jaccoud in Freiburg das bestklassierte Nachwuchsduo.

Die 19. Ausgabe des «Marathon Freiburg» war einmal mehr ein voller Erfolg. Mit 58 teilnehmenden Teams aus sieben Nationen (Belgien, Deutschland, Frankreich, Litauen, Slowenien, Tschechische Republik und der Schweiz) erzielten die Organisatoren einen neuen Teilnehmerrekord. ms

Mehr zum Thema