Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Kandidaten im Rededuell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Nicole Jegerlehner

Freiburg Die beiden aussichtsreichsten Anwärter auf den frei gewordenen Freiburger Sitz von SP-Politiker Alain Berset im Ständerat haben mit den Freiburger Nachrichten über die Finanzierung der Kampfjets, Energiefragen, Velotouren, ihre Wahlkampagnen und die neue Freiburger S-Bahn gesprochen.

Jacques Bourgeois, FDP-Politiker und Direktor des Schweizerischen Bauernverbands, sieht seine Qualitäten für den Ständerat in seiner parteiunabhängigen Dossierpolitik. SP-Präsident Christian Levrat hingegen betont, auch ein Ständerat müsse über Einfluss in seinem politischen Lager verfügen – so wie er. Während Bourgeois seinem Kontrahenten nicht zutraut, Politik im Interesse des Kantons zu betreiben, kritisiert Levrat, Bauernvertreter Bourgeois sei ein Ein-Themen-Politiker.

Streitgespräch Seiten 6 und 7

Mehr zum Thema