Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Last-Minute-Kandidaturen für die Kantonsregierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bereits am 7. November stehen im Kanton Freiburg die nächsten Wahlen an. Die Stimmbevölkerung wird dann über die Zusammensetzung des Staatsrats sowie des Grossen Rats entscheiden und auch neue Oberamtspersonen wählen. Die Parteien hatten bis heute Mittag Zeit, ihre Listen einzugeben.

Nun sind alle Kandidatinnen und Kandidaten für die Staatratswahlen vom 7. November bekannt. Die Staatskanzlei hat auf ihrer Website die Namen von 19 Personen veröffentlicht, die sich für die Wahl zur Verfügung stellen. Die etablierten Parteien Die Mitte, SP, FDP, Mitte links – CSP, SVP, GLP und Grüne hatten ihre Kandidatinnen und Kandidaten bereits vor einiger Zeit bekannt gegeben. Ebenfalls bekannt war, dass Claudio Rugo von der Künstlerpartei antritt.

Eine Liste mit dem Namen «Démocratie Directe» wurde kurz vor Eingabeschluss bei der Staatskanzlei abgegeben. Zwei Namen figurieren darauf: Nicole Ayer aus La Tour-de-Trême und Michèle Corant aus Freiburg.

Ausserdem werden die 110 Grossrätinnen und Grossräte neu gewählt. Insgesamt 664 Personen kandidieren, der Frauenanteil liegt bei 35,8 Prozent. Im Sensebezirk treten 92 Personen an (darunter 30 Frauen), im Seebezirk 86 (32 Frauen) und im Wahlkreis Freiburg-Stadt 94 Kandidatinnen und Kandidaten (38 Frauen).

Keine Überraschungen bei den Oberamtswahlen

Schliesslich sind auch die Anwärter für das Oberamt in den Bezirken Sense, See und Saane bekannt. Im Saanebezirk treten wie erwartet vier Personen an: Lise-Marie Graden (SP), Nicolas Kolly (SVP), Christian Clément (Die Mitte) und Claudio Rugo (Künstlerpartei). Im Sensebezirk stellt sich nur ein Kandidat, der amtierende Oberamtmann Manfred Raemy, zur Wahl. Die Namen der Kandidierenden für das Oberamt des Seebezirks sind ebenfalls schon kommuniziert worden. Es sind Julia Senti (SP), Marcel Burkhardt (GLP), Jean-Claude Goldschmid (SVP) und Christoph Wieland (FDP).

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema