Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Mal Ja und zwei Mal Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Jungliberalen bekämpfen die Mindestlohninitiative und empfehlen für die Abstimmung vom 18. Mai ein Nein. Die Vorlage schade der Wirtschaft und der Innovation, schreiben die Jungfreisinnigen in einer Medienmitteilung. Sie führe zum Abbau von Arbeitsplätzen, womit Angestellte mit tiefen Löhnen bestraft würden. Auch zur Pädophileninitiative sagen die Jungliberalen Nein. Sie sei schwierig umzusetzen, verstosse gegen die Verfassung und das Prinzip der Verhältnismässigkeit. Zum Gripen-Kauf und zur Hausarzt-Vorlage sagen sie Ja. fca

Mehr zum Thema