Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei neue Professoren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An seiner Sitzung vom Dienstag hat der Staatsrat die Anstellung von Eva Maria Belser als ordentliche Professorin für Schweizerisches Zivilgesetzbuch beim Departement für Privatrecht an der Universität Freiburg gutgeheissen. Laut Mitteilung der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) vom Freitag hat die 36-jährige Eva Maria Belser ihr Studium an der Universität Freiburg absolviert. Nach dem Doktorat im Jahr 2000 war sie bis 2002 als Wissenschafterin am «Institut des hautes études internationales» in Paris tätig. Weitere zwei Jahre arbeitete sie als Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds an der Universität des Westkaps in Bellville (Südafrika).Auf den 1. Oktober 2004 wurde Eva Maria Belser von der Universität Freiburg als assoziierte Professorin für Zivilrecht angestellt, wobei ihr die Beförderung zur ordentlichen Professorin nach Abschluss ihrer Habilitation in Aussicht gestellt wurde. Nach der Erteilung der «Venia legendi» durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg im vergangenen Juni ist diese Bedingung nun erfüllt. Sie wird ihre neue Funktion an der Universität Freiburg ab dem 1. September ausüben.

Von Münster (D) nach Freiburg

Einen Monat später, am 1. Oktober, wird Anand Dessai sein Amt als ordentlicher Professor für Mathematik an der Uni Freiburg antreten. Anand Dessai ist 41-jährig und stammt aus Deutschland. Er hat ein Mathematikstudium in den USA und an der Universität Bonn absolviert. 1996 promovierte er an der Universität Mainz und habilitierte 2002 an der Universität Augsburg. Von 1992 bis 2004 war Anand Dessai wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Universitäten in Deutschland und in den USA. 2004 erhielt er eine Professur an der Universität Münster. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der geometrischen Topologie, der globalen Differentialgeometrie sowie in der mathematischen Physik. Laut Angaben der EKSD sind bei den Evaluationen auch seine didaktischen Fähigkeiten geschätzt worden. cn

Mehr zum Thema