Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei neue Teiche für Amphibien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Geht es nach dem kantonalen Amt für Wald, Wild und Fischerei, sollen Unken, Kröten und weitere Amphibien in Villars-sur-Glâne bald zusätzlichen Lebensraum erhalten. Gemäss Amtsblatt vom Freitag liegen die Pläne für die Schaffung von zwei Teichen im Bereich Planafaye nun öffentlich auf.

Nutzungsplan Perollessee

Das Teich-Projekt sei Teil des Nutzungsplans Perollessee 2012 bis 2023, erklärt Forstingenieur Frédéric Schneider auf Anfrage. Ein erster solcher Plan sei für den Zeitraum 2002 bis 2011 entwickelt worden, um eine ganzheitliche und harmonische Entwicklung der Region rund um den Perollessee planen zu können. Themenbereiche waren dabei der Natur- und Landschaftsschutz, der Einbezug des Publikums, die Elektrizität sowie die Forst- und Landwirtschaft. Auch der aktuelle Nutzungsplan sieht unter anderem Massnahmen zur Erhaltung bestehender und zur Schaffung neuer Lebensräume für Amphibien vor. Eine davon sind die beiden Teiche.

Geeignetes Gebiet

Der vorgesehene Standort in Villars-sur-Glâne eigne sich besonders gut für die Umsetzung der Weiher, erklärt Schneider. «Es ist ein feuchtes Gebiet, und das Wasser fliesst wegen des Abhangs natürlicherweise schon in diesen Bereich. Wir profitieren also von der bestehenden Umgebung.» Kosten werden die beiden Teiche voraussichtlich zwischen 20 000 und 25 000 Franken. rb

 

Mehr zum Thema