Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Neuheiten an der Hochschule für Gesundheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An den Freiburger Fachhochschulen hat gestern das neue Studienjahr begonnen. Die Fachhochschule für Gesundheit startet dabei mit zwei neuen Ausbildungsgängen. Erstmals bietet die Schule nun einen berufsbegleitenden Studiengang Bachelor of Science in Pflege an. Dieses Programm verbindet die praktische berufliche Erfahrung mit einer akademischen Ausbildung, schreibt die Schule in einer Mitteilung. Es ist möglich, den Abschluss in vier Jahren zu erwerben, und zugleich 50 bis 60 Prozent arbeitstätig zu sein. Ebenfalls neu und schweizweit einmalig ist der Bachelor of Science in Osteopathie. 30 Studierende von 117 Kandidierenden haben den Studiengang in Angriff genommen. Derzeit sind 595 Studierende an der Schule eingeschrieben. uh

Mehr zum Thema