Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Tage im Zeichen des Punk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Alten Bahnhof in Freiburg ist heute und morgen Punk Trumpf: Das «Freistival» vereint ein Dutzend Punk-Bands und Gruppen verwandter Stilrichtungen aus der Schweiz, aus Frankreich, Belgien und Grossbritannien. Die Konzerte finden teilweise im Café des Alten Bahnhofs statt (gratis), teilweise im Konzertsaal des Nouveau Monde (mit Eintritt). Ergänzend gibt es eine Plattenbörse und einen Flash-Tattoo-Stand.

cs

Nouveau Monde, Alter Bahnhof, Freiburg. Fr., 12. April, ab 19 Uhr; Sa., 13. April, ab 14 Uhr. Detalis: www.nouveaumonde.ch

Reverend Beat-Man und Izobel Garcia

Reverend Beat-Man macht Musik, aber nicht im Alleingang. Letztes Jahr war er mit der Band The Wave unterwegs – aktuell spielt er im Duett mit Nicole Izobel Garcia. Das Album «Baile Bruja Muerto» erschien im Januar: altbekannte, aber neu interpretierte Stücke von Reverend, gemeinsam geschriebene Stücke sowie Cover-Versionen von The Doors oder Venom. Das belgische Drunkabilly-Duo The Glücks tritt ebenfalls auf.

jp

Bad Bonn, Düdingen. Mi., 17. April, 21 Uhr.

Experimenteller Sound

Heute spielt die US-amerikanische Sound-Künstlerin Lea Bertucci (Bild) im Bad Bonn. Mit Blasinstrumenten kreiert sie ihren ganz eigenen Klang. Ebenfalls auf der Düdinger Bühne steht Zoë McPherson: Sie mischt finstere Clubsounds mit überlieferten Rhythmusweisheiten.

jp/Bild zvg

Bad Bonn, Düdingen. Fr., 12. April, 21.30 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema