Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei technische Leiter verabschiedet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

AlterswilMartha Bürgisser und Hanspeter Roth wollen ihre Verantwortung als Vereinstrainer und Kursleiter abgeben. Martha Bürgisser, Samariterin seit 1987, waltete seit 1995 als Samariterlehrerin und gab ihre Begeisterung vielen weiter. Ab 1998 gehörte sie auch der Feuerwehr an. Hanspeter Roth, Mitglied seit 1960, verwaltete sieben Jahre die Vereinskasse und war Samariterlehrer seit 1974. Auf kantonaler Ebene leitete er Kurse als Vereinsleiter-Instruktor. Sein Fachwissen stellte er auch 25 Jahre lang dem Kantonalvorstand zur Verfügung.

Mit Applaus, Geschenken und dem Dank für das Geleistete wurden die beiden an der Generalversammlung geehrt. Mit Regula Schüpbach, die bald ihre Ausbildung abschliesst, wird das Führungsteam bald wieder verstärkt.

Geehrt wurden an der Versammlung unter der Leitung von Präsidentin Lisbeth Sturny für 35 Jahre treuen Einsatz Nelly Müller, Anneliese Vonlanthen und Erhard Roth sowie Anita Egger für zehn Jahre als Technische Leiterin.

Als Neumitglieder wurden Marianne Kolly, Nadja Gross, Elmar Fasel, Heidy Blanchard und Marlis Haas in den Verein aufgenommen. Dieser zählt heute 41 Frauen und neun Männer als Aktivmitglieder.

Der Samariterverein war letztes Jahr an sieben Veranstaltungen und 401 Stunden im Einsatz. Von den 109 Hilfeleistungen erbrachte er rund die Hälfte am Feldschiessen Alterswil. Neun Mal fanden fachtechnische Übungen statt. Der Verein war zudem an der Freundschaftsübung in Heitenried und an den Samariterwettkämpfen in Schwarzsee dabei. Die Weiterbildung galt unter anderem der Kinesiologie und dem Thema Drogen. Der Verein feierte Ende August sein 60-jähriges Bestehen.

2008 konnte Franziska Gauch 30 Mal Krankenmobilien ausleihen. An den beiden Nothilfekursen wurden 35 Personen ausgebildet. Den neuen Kurs «Notfälle beim Sport» besuchten 13 motivierte Sportler. 13 Primarlehrer bildeten sich in einem für sie angepassten Kurs zum Thema «Notfälle im Sport und im Schulalltag» weiter. Im Herbst wurden zwölf Kinder auf lockere Art in die Erste Hilfe eingeführt. Im November fand ein Refresher-Kurs statt.

Mit der Vorstellung des Jahresprogramms 2009 und einer Dia-Show endete die diesjährige Versammlung. im

Mehr zum Thema