Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei wichtige Siege für Murtens Judokas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der fünften Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der 1. Liga konnte Murten zwei klare Siege für sich erkämpfen und damit wichtige Punkte holen.

Gegen das Team Ballens-Riviera setzte sich Murten 6:4 durch. Nach dem Sieg von Raphael Kuhn (–81 kg) musste Louis Forestier (–73 kg) den Ausgleich hinnehmen. Lukas Lüthi (–66 kg) sowie Cédric Guil­lod (+90 kg) gewannen danach ihre Kämpfe und sicherten Hara Sport frühzeitig den Sieg. Daran änderte auch die anschliessende Niederlage von Hans Reutegger, der eigentlich in der Kategorie –81 kg kämpft, aber bei den –90 kg antrat, nichts.

In der zweiten Begegnung revanchierte sich Murten gegen Judo Wallis für die 2:8-Niederlage der Vorrunde und gewann seinerseits 8:2. Einzig Stefan Portmann, der nach über eineinhalb Jahren Wettkampfpause auf die Matte zurückkehrte, musste sich gegen die Walliser geschlagen geben. Sein Gegner konnte die noch vorhandene Unsicherheit von Portmann ausnützen und ihn vorzeitig mit Ippon werfen.

Dank den beiden Siegen konnte Murten – nach der Vorrunde noch das Schlusslicht der 1. Liga – ins Mittelfeld der Tabelle vorrücken.sp/ms

Mehr zum Thema