Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweifach schweres Spiel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel:

Es wird sicher ein schwieriges Spiel werden, dies aus zwei Gründen. Einerseits muss der FCF nach dem verlorenen Heimspiel gegen Nyon unbedingt reagieren und die ersten (oder den ersten) Punkte anstreben. Andererseits will sich natürlich Serrières für die Cup-Niederlage vor zehn Tagen in Freiburg revanchieren wollen.

Deshalb muss man beim FC Freiburg auch mit einer Niederlage rechnen und damit leben können. Es werden dann erst zwei Runden gespielt sein und die Meisterschaft dauert noch lange genug, um einen möglichen Fehlstart zu korrigieren. Daran will aber Trainer Gilles Aubonney vorerst gar nicht denken, auch auswärts trete man an um ein positives Resultat zu erreichen. «Natürlich stehen wir vor einer schwierigen Aufgabe, nicht nur weil sich Serrières revanchieren möchte, auch wegen dessen Heimstärke. Wir müssen kompakt und konzentriert beginnen und vor allem ein frühes Gegentor verhindern, dann könnten wir auch unsere Chance wahrnehmen.»
Dem Trainer fehlen ein paar Spieler, nämlich die verletzten Bondallaz, Brechet und Hartmann sowie Sturny (Ferien). Doch das Kader ist breit genug, um diese Absenzen zu kompensieren.
Wie heimstark Serrières ist, zeigte es am vergangenen Wochenende: Die Mannschaft von Trainer Bassi besiegte nämlich Favorit Echallens klar und markierte gleich drei Tore. Zudem ist nun auch der langjährige NLA-Spieler Charles Wittl für die Neuenburger spielberechtigt.
Spielbeginn in Serrières: heute Samstag um 17.30 Uhr.

Heimspiel für Bulle:

Uefa-Cup-Rückspiele

Die Rückspiele der beiden Schweizer Vertreter in der 3. Qualifikationsrunde zur Champions League finden gestaffelt statt. Thun empfängt Malmö FF am Dienstag, 23. August, um 20.15 Uhr im Stade de Suisse Wankdorf in Bern.

In Bremen spielt Werder gegen den FC Basel am Mittwoch, 24. August, ab 20.45 Uhr.

Mehr zum Thema