Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweijähriger Kindergarten für Münchenwiler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Münchenwiler Im Gegensatz zum Kanton Freiburg basiert der zweijährige Kindergarten im Kanton Bern weiterhin auf der Freiwilligkeit der Gemeinden. Die Gemeindeversammlung von Münchenwiler hat am Freitag jedoch einstimmig beschlossen, die Kinder ab dem Schuljahr 2009/10 zwei Jahre in den Kindergarten zu schicken. Die Kinder der bernischen Exklave besuchen den Kindergarten in Jeuss (Schulkreis Salvenach-Jeuss-Lurtigen).

Tieferer Steuerfuss

Ebenfalls einstimmig und ohne nennenswerte Diskussion hat Münchenwiler mit dem Voranschlag 2009 seinen Steuerfuss von bisher 1,69 auf 1,59 gesenkt. Auch mit dem tieferen Steuersatz weist der Voranschlag einen Ertragsüberschuss von 83 500 Franken auf. Dieser resultiert jedoch fast zu hundert Prozent aus einer einmaligen erhöhten Zahlung aus dem Finanzausgleich infolge der Turbulenzen um einen inzwischen drei Jahre alten Steuerfall.

Wie lange der neue Steuerfuss Bestand haben wird, kann Gemeindepräsident Peter Santschi allerdings nicht voraussagen. «Im Hinblick auf den neuen Finanz- und Lastenausgleich ab dem Jahr 2012 ist es momentan eine heikle Aufgabe zu budgetieren», sagte Santschi gegenüber den FN.

In der Investitionsrechnung für 2009 stehen 110 000 Franken für die Strassenerneuerung Champ des Roches sowie 20 000 Franken für Renovationen in der ARA Region Murten.

Mehr zum Thema