Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweite Eishalle unabdingbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verwaltungsrat hat nicht nur für sein Fanionteam konkrete Ziele ausgegeben, sondern auch für den Nachwuchs. Jede Junioren-Mannschaft soll in ihrer Kategorie den Klassenerhalt erreichen. Die kürzlich neu gegründete Stiftung «Slawa Bykow» erhält eine klare Organisation. Und für das künftige Ausbildungszentrum wird ein Businessplan erstellt.Unabdingbar für die Umsetzung des Nachwuchskonzeptes sei allerdings der Bau der zweiten Eishalle im Zuge des Sportzentrums St. Leonhard, so Daniel Baudin, «und auch die alte Eishalle muss den Anforderungen eines NLA-Clubs angepasst werden. Wir arbeiten an der Umsetzung dieser Pläne aktiv mit.»Nicht zuletzt soll die Administra-tion professionell geführt und die Bilanzen in Zukunft ausgeglichen gestaltet werden.In der Tat, Gottéron hat sich vieles vorgenommen. Der Vorstand hat den Anfang gemacht, ab dem 14. September in Ambri liegt der Puck bei den Spielern. fs

Mehr zum Thema