Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweite musikalische Reise des Cäcilienverbands Deutschfreiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

21 Sängerinnen und 5 Sänger weilten vom 2. bis 4. Oktober im Tessin. Den Projekt-Chor unter der Leitung von Manuela Dorthe verband die grosse Freude am gemeinsamen Singen und der Geselligkeit. Mit der Singreise konnten die Schönheiten Locarnos und Luganos entdeckt, neue Kontakte geknüpft und die Kameradschaft gepflegt werden.

An fünf Proben wurden die dreistimmige Messe «Missa a 3» von J. W. Kalliwoda und weltliche Lieder eingeübt. Am 13. September trat der Chor an der heiligen Messe in Schwarzsee auf. Musikalischer Höhepunkt im Tessin war die Mitgestaltung der heiligen Messe in der Kirche San Carlo Borromeo in Lugano. Spontan wurden während der Reise immer wieder weltliche Lieder zur Freude vieler Passanten gesungen.

Ausflüge zur Wallfahrtskirche der Madonna del Sasso, Besuch der Falknerei in Locarno und auf den Monte Brè bei Lugano ergänzten das Programm.

Alle Erwartungen der unvergesslichen Reise wurden vollumfänglich erreicht, trotz Maskentragen beim Singen. Es wurde viel gesungen, gelacht und schon wieder von der dritten Reise geträumt.

Singe macht Früüd – Singe isch schön. Musik gemeinsam erleben macht einfach glücklich, zufrieden, froh und lässt viele Herzen erstrahlen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema