Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweite Sensler Biennale im Herbst 2013

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem grossen Erfolg der ersten Ausgabe der Sensler Biennale im Herbst 2011 stehen nun Datum und Thema der nächsten Kunstausstellung fest. Sie soll gemäss einer Mitteilung von September bis November 2013 im Sensler Museum in Tafers stattfinden.

Kunstschaffende aller Sparten der Bildenden Kunst können sich ab sofort für eine Teilnahme bewerben. Angenommen werden Werke in allen Techniken für den Innen- und Aussenraum. Teilnehmen können alle Künstlerinnen und Künstler, egal welcher Herkunft, Nationalität oder Muttersprache. Die einzige Einschränkung ist das vorgegebene Thema der Biennale, das in einen Bezug zum Sensebezirk gestellt werden muss. Das Thema der Biennale 2013 lautet «dezwüsche». Der grosse Interpretationsspielraum sei bewusst so gewählt worden, heisst es in der Medienmitteilung der Museumsleitung.

25 schaffen es weiter

Neu ist die Biennale als Wettbewerb konzipiert: Aus allen Bewerbern werden am Ende die Werke von 25 Künstlerinnen und Künstlern ausgestellt, nachdem sie von einer Fachjury in zwei Schritten beurteilt wurden. Die Kunstschaffenden müssen bis zum 28. Dezember 2012 ein Dossier mit einem Projektentwurf liefern. Schaffen sie es in die zweite Runde, werden sie eingeladen, ihr Projekt umzusetzen und der Jury erneut vorzulegen. Erst dann werden 25 Werke ausgewählt. Gemäss Mitteilung sollen die ersten drei zudem mit einem Preis ausgezeichnet werden. im

 Weitere Infos:www.senslermuseum.ch.

Mehr zum Thema