Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweiter Platz für Manuela Jungo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Karin Aebischer

Düdingen Der Samstagabend wird der 24-jährigen Manuela Jungo sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Bis zum Schluss blieb sie im Rennen um den Titel der Miss Bern. Sie erreichte sie hinter Emilie Lindblom den zweiten Platz. «Ich freue mich sehr darüber. Es war ein wunderschöner Abend», sagte Manuela Jungo einen Tag nach ihrer Wahl zur Vize-Miss-Bern gegenüber den FN.

Zumindest das Publikum sah in Manuela die zukünftige Miss Bern. Sie gewann das Publikumsvoting. Knapp 50 Fans der Freiburgerin fieberten im Kursaal live mit. «Ich möchte allen danken, die mich so tatkräftig unterstützt haben», betonte Manuela. Yvonne Würms aus St. Ursen hat nach zwei Jahren als Miss Bern die Krone abgegeben (s. FN vom 8. Mai).

Mit Emilie Lindblom hat die Uni Freiburg erneut eine Miss unter den Studentinnen. Die 20-jährige Bernerin studiert in Freiburg Betriebswirtschaft. Schon Christa Rigozzi (Ex-Miss-Schweiz) und Miguel San Juan (Ex-Mister-Schweiz) haben ihren Abschluss in Freiburg gemacht. Auch Lindblom wird an der Miss-Schweiz-Wahl teilnehmen.

Mehr zum Thema