Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweiter Wahlgang ist unerwünscht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

260 FN-Leserinnen und -Leser haben die Online-Umfrage auf der Homepage der Freiburger Nachrichten zu einem zweiten Wahlgang bei den Ständeratswahlen ausgefüllt. Das Resultat ist äusserst deutlich: 73 Prozent der Umfrage-Teilnehmer wollen, dass die FDP und die SVP auf den zweiten Wahlgang verzichten. Weitere 23 Prozent wünschen sich einen zweiten Wahlgang. Drei Prozent der Abstimmenden schliesslich ist es egal. Die SVP hat gestern Abend also überhaupt nicht im Sinne der FN-Leser entschieden (siehe Seite 3). mir

Mehr zum Thema