Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweiter Weltkrieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zweiter Weltkrieg

Elsässer Kinder in der Schweiz

Das ursprünglich deutschsprachige Elsass war jahrhundertelang Zankapfel zwischen Frankreich und Deutschland. Immer wieder wechselte die Herrschaft. Im November 1944 versuchten Bomber der Alliierten, Mülhausen zu befreien, welches von deutschen Truppen besetzt worden war. Die verängstigte Bevölkerung verbrachte Nacht für Nacht in ihren Kellern. Auf Betreiben des Roten Kreuzes nahmen darum Anfang 1945 viele Schweizer Familien rund 10 000 Kinder aus dem Elsass auf – darunter die Familie Lötscher aus Tafers. Die vier- bis vierzehnjährigen Kinder blieben bis zum Kriegsende im Mai 1945. chs

Mehr zum Thema