Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwischen Zirkuskunst und Tanz: Eine Ode an das Leben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die ungarische Compagnie Recirquel gilt als Vorreiterin des zeitgenössischen Zirkus und vereint Zirkuskunst virtuos mit modernem und klassischem Tanz und mit Theaterelementen. Aktuell tut sie dies mit dem Stück «My Land», das morgen Samstag im Equilibre zu sehen ist. 2018 wurde das Stück am renommierten Edinburgh Festival Fringe als beste von 2500 gezeigten Produktionen ausgezeichnet. Der ungarische Choreograf Bence Vági, der Gründer der Gruppe, hat für «My Land» erstmals ausschliesslich ausländische Künstlerinnen und Künstler engagiert. Es handelt sich um sieben ukrainische Akrobaten, mit denen er das Stück gemeinsam entwickelt hat. Das Resultat ist eine poetische Ode an das Leben, in der es um die Wurzeln der Menschheit geht, um die Verbindung des Menschen mit der Erde, um die Freiheit und um die Liebe.

cs/Bild Tamás Réthey-Prikkel, zvg

Equilibre, Freiburg. Sa., 18. Januar, 20 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema