Kerzers 01.02.2018

Raiffeisen eröffnet neue Filiale

Kerzers als neuer Standort für die Raiffeisenbank See/Lac.
Per Anfang März gibt es auch in Kerzers eine Filiale der Raiffeisenbank See/Lac. Es wird die vierte Filiale der Genossenschaft und schliesst damit eine Lücke im Bezirk.

Im Zeitalter der Digitalisierung schliessen einige grosse Unternehmen ihre lokalen Geschäftsstellen. Die Raiffeisenbank See/Lac verfolgt eine andere Strategie: «Wir eröffnen in Kerzers eine neue Filiale, weil wir nahe bei den Kunden sein wollen», sagt Susanne Schwander, Verwaltungsratspräsidentin der Raiffeisenbank See/Lac. Die Eröffnung der neuen Filiale ist auf den 3.  März angesetzt.

«Wir werden kein Bargeld haben an dem Standort», erklärt Schwander, «auch keinen Bankomaten». Denn es gebe bereits genug Bankomaten in Kerzers, wo auch Raiffeisenkunden Geld beziehen können. «Die Filiale soll unseren Kunden in der Region die Möglichkeit bieten, Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen.» Die Beratungen könnten sich zum Beispiel um Fragen in der Altersvorsorge drehen, «das ist auch für junge Leute interessant», sagt Schwander. «Da die Zinsen auf den Sparkonten zurzeit sehr tief sind, sind zudem allgemeine Anlagemöglichkeiten von Interesse.» Die Verwaltungsratspräsidentin betont, dass die Raiffeisenbank keine Hochrisikogeschäfte betreibe, «wir sind seriös und wissen, was dahinter steht».

Die Bevölkerung wächst

Kerzers als neuen Standort begründet Schwander mit dem Bevölkerungswachstum in der Region. «Zudem sind die Kerzerser nach Bern und nicht nach Murten orientiert, deshalb brauchen wir neben den Filialen in Murten, Gurmels und Courtepin auch eine in Kerzers.»

Für die neue Filiale ist eine Vollzeitstelle ausgeschrieben, wie auf verschiedenen Stellenportalen im Internet zu sehen ist. Eine Person werde zudem von Gurmels nach Kerzers wechseln, erklärt Schwander. «Dies ermöglicht, dass eine Person, die in Gurmels in Ausbildung ist, bei uns bleiben kann», sagt Schwander.

emu