Sugiez 15.03.2019

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Jubiläumsausgabe des SlowUps rückt näher. Der Vorstand des Vereins will an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen.

Am 28. April ist es wieder so weit: An der 20. Ausgabe des SlowUps können tausende Velofahrer, Inlineskater und Spaziergänger die für Motorfahrzeuge gesperrten Stras­sen rund um den Murtensee geniessen. «Wir wollen für die Jubiläumsausgabe an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen. Zusätzlich erwartet die Zuschauer im Rahmen der Er­öffnungsfeier eine Überraschung», sagte die Präsidentin des Vereins SlowUp, Katharina Thalmann-Bolz, an der Hauptversammlung am Mittwoch in Sugiez. Mehr wollte die Präsidentin nicht dazu sagen. 2018 verzeichneten die Veranstalter 57 000 Teilnehmer. Der Erfolg des slowUps hängt stark vom Wetter ab.

Wie bereits letztes Jahr gaben auch dieses Mal die zahlreichen Auflagen der Sponsoren zu reden. So verlangt die Hauptsponsorin Rivella, dass an jedem Stand entlang der Strecke ihre Getränke verkauft werden. Der Kanton Waadt wiederum knüpft seine Unterstützung an die Bedingung, dass Wasser das billigste Getränk ist. Elisabeth Ruegsegger von der Geschäftsstelle rief in Erinnerung, wie wichtig die Unterstützung der Sponsoren sei: «Ohne die Gelder könnten wir den SlowUp nicht kostenlos anbieten.» Damit die Auflagen auch eingehalten werden, gibt es eine Charta, in der sich die Standbesitzer zur Einhaltung der Vorgaben verpflichteten – bei Verstoss droht eine Busse von 1000 Franken.

beg/emu
 
Bild Charly Rappo