Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

2011 gibts keine Maxi-Beaux-Arts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg«Augenblicklich gibt es keine realistische Lösung für die Fortsetzung der Maxi-Beaux-Arts im Schuljahr 2010/ 2011»: Dies schreibt der Gemeinderat im Mitteilungsblatt «1700». Während zwölf Jahren hatte ein Mäzen die Maxi-Beaux-Arts unterstützt. Letzten Sommer zog er sich zurück, und die Stadt konnte den Jugendlichen der Orientierungsschulen, Gymnasien und Diplommittelschulen keine Kunstateliers ausserhalb der Schulzeit mehr anbieten. Seit Januar laufen die Maxi-Beaux-Arts wieder, wenn auch mit reduziertem Budget; finanziert werden sie von Gebäudeversicherung, Burgergemeinde und Stadt (die FN berichteten). Die Schuldirektion sucht nach Lösungen, um die Kunstateliers ab Sommer 2011 wieder anbieten zu können. njb

Mehr zum Thema