Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

220000 Franken Beute

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kerzerser Bankräuber weiterhin flüchtig

Gemäss einem Polizei-Communiqué von gestern Nachmittag hat sich der Überfall in Kerzers vom Montag wie folgt abgespielt: Gegen Mittag, kurz, bevor die Bank geschlossen wurde, betraten zwei unbekannte Männer die Bank und bedrohten die drei Angestellten mit Handfeuerwaffen. Sie zwangen das Bank-Personal, ihnen rund 220000 Franken auszuhändigen.

Die Täter gingen daraufhin mit den Angestellten in das Untergeschoss des Gebäudes und fesselten sie an Händen und Füssen. Die Bankräuber konnten anschliessend die Bank unerkannt verlassen.

Die Täterbeschreibung der Polizei

Nach einigen Minuten gelang es den Opfern, sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Trotz der eingeleiteten Grossfahndung konnte die Polizei die Täter bislang noch nicht verhaften. Beim Überfall wurde niemand verletzt.

Die beiden Männer flohen wahrscheinlich mit einem kleinen, weissen Personenwagen, eventuell der Marken Peugeot 205, Opel Astra oder ähnlich.
Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

Mehr zum Thema