Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

6 Stücke – 6 Geschichten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

: «La Strada» ist ein Gastspiel des choreografischen Theaters der Bundesstadt Bonn. Das Stück ist eine Neuinszenierung des Films von Fellini durch zahlreiche Künstler aus Tanz, Theater und Zirkus: Magie der Körper, der Bilder und der Musik. Die 14 Darsteller haben den Film von Federico Fellini quasi neu erfunden.
«L’Inquiétude» von Valere Novarina in einer Inszenierung der«Compagnie Jean qui cloche» (Belgien). Der in allen Belangen reiche Text von Novarina klingt in diesem Theaterstück wie eine Hymne an das Leben. Die Aufführung ist in französischer Sprache, eine Übersetzung war hier aus poetischen Gründen nicht möglich. Die kleine Theatertruppe aus Brüssel arbeitet intensiv mit Licht, Mimik und der Sprache.
: «Die Damen auf dem Markt» von Jacques Offenbach in einer Inszenierung des szenischen Ateliers des Konservatoriums Freiburg. Die Handlung spielt in den Markthallen neben dem Brunnen der Unschuldigen. Zank zwischen den Marktfrauen und melodramatische Liebesgeschichten stehen an. Für das deutschsprachige Publikum wird das Libretto in deutscher Sprache ausgeteilt.
«Cigla» von Filip Sovagovic, gespielt vom Nationaltheater Split. Cigla ist die erste kroatische Inszenierung, die im Stil einer Tragikomödie den Alltag der vom Krieg gekennzeichneten jungen Generation darstellt. Aufführung in kroatischer Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln.
«Histoire de Nuit» von Sean O’Casey, gespielt vom Nationaltheater Besançon. Ein Mann, eine Frau, ein berauschender Moment…! O’Casey gibt der Komödie eine neue Dimension, realistisch und brutal, die ans Herz geht. Aufführung in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
«Frank V» von Friedrich Dürrenmatt, gespielt vom Théâtre des Osses. Ein musikalischer Polizeiroman, in welchem Dürrenmatt den Zuschauer mitten in das Geschehen stürzt. Aufführung in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Mehr zum Thema