Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Albanischer Schriftsteller zu Gast an der Uni

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgAuf Einladung des Interfakultären Instituts für Ost- und Ostmitteleuropa der Universität Freiburg äussert sich der 74-jährige preisgekrönte albanische Schriftsteller Ismael Kadare heute in Freiburg zur Europathematik. Der Anlass an der Universität Freiburg findet auf Französisch statt und ist öffentlich. Unter dem albanischen Diktator Hoxha wurde der Autor gezwungen, der Partei beizutreten und war Parlamentarier. Als sein Werk später als subversiv verurteilt wurde und Kadare in Ungnade fiel, wurde ihm das Schreiben verboten; er wurde auf dem Lande isoliert. 1990 erhielt der mittlerweile renommierte Schriftsteller, dessen Werke in 40 Sprachen übersetzt wurden, politisches Asyl in Frankreich. Heute lebt er zwischen Paris und Tirana. wb

Universität Perolles 2, Saal G140, Freiburg. Do., 18. November, 18 Uhr.

Mehr zum Thema